Amnesty International Gruppe Flensburg

Impressum | Login

Gruppe Flensburg

StartseiteArchiv

Alle Beiträge dieser Website in chronologischer Reihenfolge

Grenzanlage

10.-26.10.2017

Europa - was machst du an Deinen Grenzen?

Ausstellung vom 10. bis 26.10. 2017

Eröffnung: Dienstag, 10.10.2017, 19 Uhr

Wo: Uni Flensburg, Gebäude Helsinki, 1.OG

Im Gebäude Helsinki der Europa Universität Flensburg wird vom 10.10. bis zum 26.10.2017 eine Wanderausstellung mit dem Titel „Europa, was machst du an deinen Grenzen“ gezeigt. Sie befasst sich mit dem Schicksal von Flüchtlingen auf dem Weg in die Europäische Union. Gezeigt werden Bilder und Texte von Ingeborg Heck-Böckler, Mitglied bei Amnesty International Aachen. Sie bereiste in den Jahren 2013 und 2014 Marokko und war auf Schiffen auf dem Mittelmeer unterwegs. Im Jahr 2014 war sie im Rahmen einer internationalen Amnesty-Delegation hauptsächlich in Italien. Im Jahr 2015 war sie erneut in Marokko und sah dort die hoffnungslose Situation der Flüchtlinge, die dort festsitzen. Im Jahr 2016 wurde der sogenannte "Dschungel von Calais" dokumentiert, bevor dieser geräumt wurde. In diesem Jahr wurde das Thema "Seenotrettung" aufgegriffen.

Weiterlesen...

Was ist auf dem Bild zu sehen?

27.09.2017

Neue Hochschulgruppe Flensburg? - !

Infoabend zur Arbeit von Amnesty

Wann: Mittwoch, 27.09.2017, 20 Uhr
Wo: Uni Flensburg, Rotunde, Thomas-Fincke-Straße 3-5

Amnesty-Hochschulgruppen gibt es in zahlreichen Unistädten. Wir wollen jetzt auch in Flensburg eine Hochschulgruppen starten. Jede/r kann mitmachen. Hast Du Lust, aktiv zu werden? Menschenrechtsläufe, Twitteraktionen, Benefizpartys, Vorlesungsreihen, Filmabende, Ausstellungen, Flashmobs - Du kannst Dich in vielfältigster Weise für Menschenrechte einsetzen.

Am 27.09.2017 wollen wir unsere Organisation kurz vorstellen. Es werden auch Studierende aus der Kieler Hochschulgruppe kommen und über ihre Aktivitäten berichten. Dann wird es wahrscheinlich workshopartig weiter gehen: wer hat Lust was zu machen, was für Möglichkeiten gibt es...

Hast Du noch Fragen? Dann am besten über das Kontaktformular dieser Homepage!

Weiterlesen...

Viacrucis

29.06.2017

Viacrucis Migrante – Kreuzweg der Migrant_innen

Einladung zum Filmabend mit Filmemacher

Wann: 29. Juni um 19 Uhr
Wo: Jugendzentrum AAK Neustadt 12, Flensburg (neben Walzenmühle)

Dokumentarfilm (61min, Spanisch mit deutschen UT)

Nicht nur die Flucht über das Mittelmeer nach Europa ist lebensgefährlich, sondern auch eine Reise durch Mexiko in die USA kann tödlich enden. Der Dokumentarfilm „Viacrucis Migrante – Kreuzweg der Migrant_innen“ von Hauke Lorenz gibt Menschen auf dem beschwerlichen Weg ins „Gelobte Land“ eine Stimme.

„Auswandern ist ein Recht und kein Verbrechen“, sagt Alberto aus Honduras. Er ist mit zwei Freunden zu Fuß nur mit einem Rucksack über der Schulter auf dem Weg in die USA. Der Filmemacher Hauke Lorenz trifft die drei Flüchtlinge in Mexiko zufällig auf der Straße und begleitet sie zu ihrem ersten Ziel hinter der Grenze: Die „LA72“, eine spezielle Herberge nur für Migrant_innen und Flüchtlinge in der kleinen Stadt Tenosique.

Weiterlesen...

Zein

2.2.-13.2.2017

Syrien im Blick

Ausstellung "Wir bleiben trotzdem" vom 02.02. bis 13.02.2017

SyrerInnen erzählen von 5 Jahren zivilem Aufstand Do, 02.02.2017, 19.00 Uhr Eröffnung der Ausstellung: Gespräch mit Syrern aus Flensburg

Mo, 13.02.2017, 19.00 Uhr Vortrag und Diskussion mit Dr. Huda Zein Was bleibt? - Die syrische Gesellschaft nach über fünf Jahren Krieg.

Ort: Flensburger Schifffahrtsmuseum, Schiffbrücke 39

Seit über fünf Jahren steht Syrien im Zeichen der Gewalt. Wir haben uns an die Bilder gewöhnt und auch daran, dass kein Ende in Sicht ist. Wie geht es den betroffenen SyrerInnen? Wie denen, die geblieben sind und immer noch für einen demokratischen Staat kämpfen? Wie sehen die, die Hoffnungslosigkeit, tägliche Gewalterfahrung und Angst über die Grenzen getrieben hat, ihr Land? Wie haben sie ihre Flucht erlebt? Wie ist ihre Situation in Deutschland?

Mit der Ausstellung und dem Gesprächsabend zur Eröffnung wird der Blick aus verschiedenen Perspektiven auf Syrien gelenkt.

Weiterlesen...

Was ist auf dem Bild zu sehen?

02.-18.12.2016

Internationaler Briefmarathon 2016

Auch dieses Jahr sind wir in Flensburg wieder dabei: am 7. und 8.12.2016 werden wir im Kino 51 Stufen (vor und nach den Filmvorführungen) vorbereitete Briefe zu ausgesuchten Einzelfällen verteilen und verschicken. Und auch an einer Flensburger Schule beteiligen sich Schülerinnen an der Aktion. Machen auch Sie mit! Der Briefmarathon zeigt eine außergewöhnlich hohe "Erfolgsquote", weil in kurzer Zeit weltweit sehr viele Menschen aktiv werden (heute, am 06.12. haben sich bereits rund 280.000 Menschen beteiligt).

Weiterlesen...

Staffelläufer

28.05.2016

Lauf zwischen den Meeren 2016

Auch in diesem Jahr wird wieder ein Staffelteam beim Lauf zwischen den Meeren mitmachen und Spenden für Amnesty sammeln. Das funktioniert am einfachsten über die Homepage www.amnesty-in-bewegung.de. Der Lauf startet in Husum und landet nach knapp 100 km in Damp. Gleichzeitig werden dort Unterschriften gegen anhaltende Menschenrechtsverletzungen bei der Vorbereitung der Fußball-WM 2022 in Katar gesammelt. Und das alles am 55. Geburtstag vom Amnesty International! Mach mit - mit Deiner Spende!

Weiterlesen...

Bootsfluechtlinge

10.12.2015 - 3.1.2016

Bootsflüchtlinge

Ausstellung

Täglich erreichen uns Meldungen über Flüchtlinge. Viele von ihnen haben lebensgefährliche Fahrten über das Mittelmeer hinter sich. Die Ausstellung „Bootsflüchtlinge“ legt in Fotos und Texten dar, auf welchen Wegen und warum Flüchtlinge aus und über Afrika der afrikanischen Nordküste zustreben, um von dort aus in wenig seetauglichen und überfüllten Booten nach Europa überzusetzen. Es werden die Gefahren und Hindernisse der Reise geschildert, die Abwehrhaltung der „Festung Europa“ und deren Maßnahmen, z. B. der Einsatz der „Frontex“-Schiffe. Insbesondere werden die Menschenrechtsverletzungen angesprochen, die die derzeitige europäische Asylpolitik nach sich ziehen kann oder nicht verhindert. Die Ausstellung wurde vom Asyl-Arbeitskreis des Bezirks Braunschweig gemeinsam mit der Wolfenbütteler Amnesty International-Gruppe erarbeitet. Zur Ausstellung wird die Installation "Refugees" des dänischen Künstlers Jens Galschiøt gezeigt.

Wo: Flensburger Schifffahrtsmuseum, Schiffbrücke 39
Wann: Ausstellungseröffnung 10.12.2015 um 19:30 Uhr

Die Wanderausstellung ist vom 10.12.2015 bis zum 3.1.2016 in Flensburg zu sehen.

Weiterlesen...

Larissa Bender

12.11.2015

Innenansichten aus Syrien

Lesung Larissa Bender

Aus einer friedlichen Protestbewegung hat sich ein grausamer Krieg entwickelt. Millionen Menschen sind auf der Flucht, Hunderttausende wurden getötet, verletzt oder sind in Haft. Auch viele Intellektuelle und Künstler mussten aufgrund individueller Verfolgung das Land verlassen, nur einige wenige sind geblieben. Die Journalistin, Übersetzerin und Dozentin Larissa Bender hat in ihrem Sammelband "Innenansichten aus Syrien" Beiträge von syrischer Schriftstellerinnen und Schriftstellern zusammengestellt, die von innen heraus, also aus syrischer Perspektive zeigen, wie die Menschen ihr individuelles Schicksal und die Zerstörung ihrer Heimat erleben. Dabei reicht das Spektrum von einem in hiesigen Medien kaum wahrgenommenen künstlerischen Aufbruch nach Beginn der Aufstände bis zu Zeugnissen völliger Resignation und Hoffnungslosigkeit.

An dem Abend im Schifffahrtsmuseum wird Larissa Bender zudem aus dem Reisebericht „Die gestohlene Revolution“ von Samar Yazbek lesen, den sie in diesem Jahr aus dem Arabischen übersetzt hat.

Wo: Flensburger Schifffahrtsmuseum, Schiffbrücke 39
Wann: Donnerstag, 12.11. 2015 um 19:30 Uhr

Eintritt frei

Weiterlesen...

Havarie und Zwischen Nacht und Tag

3.11.2015

Lesung Merle Kröger und Doris Gercke

Im Rahmen der NDR-Lesereihe "Der Norden liest" werden die beiden Autorinnen aus ihren Krimis lesen. Es sind Romane in denen es um Flüchtlinge geht.

Doris Gercke, die als "Grande Dame des politischen Krimis" beschrieben wird, hat die Figur der Bella Block erfunden. In „Zwischen Nacht und Tag“ beschäftigt Bella Block das Verschwinden des ehemaligen Chefs der „Frontex“-Truppe, der sich vom Dienst an den Grenzen Europas angewidert zurückgezogen hatte. Es geht um die EU-Grenzschutzagentur „Frontex“, die eingestellte Seenotrettungsmission „Mare Nostrum“ und um den Kampf ums Überleben auf dem Mittelmeer. Auch Merle Kröger thematisiert in ihrem Roman „Havarie“ die Flüchtlingskatastrophe auf dem Mittelmeer. Hier treffen ein Kreuzfahrtschiff und ein Flüchtlingsboot aufeinander. Aus der Perspektive verschiedener Menschen aus aller Welt erzählt sie die Geschichte einer schicksalhaften Nacht.

Wo: Flensburger Schifffahrtsmuseum, Schiffbrücke 39
Wann: Dienstag, 3.11. 2015 um 19:30 Uhr
Karten: im Schifffahrtsmuseum, bei Bücher Rüffer und an allen bekannten Vorverkaufsstellen: 8 EUR, erm.: 5 EUR zzgl. VVK

Weiterlesen...

Badawi

09.07.2015

Lesung Raif Badawi

Am 9. Juli 2015 um 19:30 Uhr laden wir Sie zu einer Lesung des neu erschienenen Buches "1000 Peitschenhiebe - weil ich sage, was ich denke" ins Flensburger Schifffahrtsmuseum ein. Torsten Schütte (Theaterwerkstatt Pilkentafel) liest und Regina Spöttl, die Saudi-Arabien-Expertin von Amnesty wird etwas zu Hintergründen sagen. In dem Buch sind ausgesuchte Blogbeiträge Badawis veröffentlicht, in denen er zu Gleichberechtigung, Freiheits- und Menschenrechten aufruft. Die Texte des inzwischen international sehr bekannten politischen Gefangenen analysieren und kommentieren, sie sind zornig, spottend und für ein Land, wie Saudi-Arabien sehr mutig: Badawi ist zu 10 Jahren Haft, einer hohen Geldstrafe und 1000 Peitschenhieben verurteilt worden. Der Eintritt ist frei.

Weiterlesen...

Staffellauf

30.05.2015

Lauf zwischen den Meeren

Ein Staffel-Team des "Laufs zwischen den Meeren" hat Spenden für Amnesty gesammelt - mit großem Erfolg: sie sind fröhlich in Damp angekommen und haben viele Spenden zusammenbekommen. Wer ein Sportprojekt anmelden will und Spenden für Amnesty sammeln will, kann das ganz einfach über die Seite "amnesty-in-bewegung" tun. Vielen Dank an die LäuferInnen und SpenderInnen!

Weiterlesen...

Was ist auf dem Bild zu sehen?

24.03.2015

EINLADUNG zum DOKU-FILM zu Flüchtlingen in Afrika

am Dienstag, dem 24.3.2015 um 19:00 Uhrzeigen wir im Aktivitetshuset, Norderstr. 49, Flensburg einen Dokumentarfilm, der das Leben von Flüchtlingen in Westafrika zeigt. Der Film schildert das endlos erscheinende Zwischenstadium von Flüchtlingen, die zwar ihre Heimat verlassen haben, aber noch lange nicht an ihrem Ziel angekommen sind. Der Fokus des Films ist Nouhadibou, eine unwirtliche Stadt im westafrikanischen Mauretanien, die Zehntausende von Menschen beherbergt, die nur einen Traum im Kopf haben: Europa. Reisende aus allen Staaten südlich der Sahara versuchen von hier aus in kleinen Booten auf die Kanarischen Inseln zu gelangen. Der Film handelt von Kreuzungen und Wegen, vom Kommen und Gehen, vom Hoffen und Warten auf ein besseres Leben jenseits des Atlantiks. In den Portraits und Geschichten der Migranten zeigt sich, wie sinnlos es ist, „echte“ von „unechten“ Flüchtlingen unterscheiden zu wollen.

Der Eintritt ist frei.

Weiterlesen...

Briefmarathon

03.12.-17.12.2014

Internationaler Briefmarathon 2014

"Eure Briefe haben zu meiner Freilassung beigetragen." (sagte Mikhail Kosenko nach seiner Entlassung aus einer psychiatrischen Klinik. Ein russisches Gericht hatte ihn zwangseingewiesen, weil er an einer Demonstration gegen Präsident Putin teilgenommen hatte.)

Im Dezember fand wieder der alljährliche internationale Briefmarathon statt. Es ist mittlerweile die größte Aktionsform von Amnesty weltweit. Im vergangenen Jahr schrieben Menschen aus 80 Ländern rund 2,3 Millionen Briefe, in denen sie Regierungen aufforderten, gewaltlose politische Gefangene freizulassen und Unrecht zu beenden. Allein aus Deutschland wurden rund 100.000 Briefe oder Mails verschickt. In diesem Jahr wurden aus Deutschland zu fünf verschiedenen Fällen von Menschenrechtsverletzungen geschrieben. Wir in Flensburg konnten 350 Briefe für einen Jugendlichen aus Nigeria, der zum Tode verurteilt ist und einen Blogger aus Saudi-Arabien, der zu drakonischen Strafen verurteilt wurde, verschicken. Vielen Dank für alle, die dabei waren! Hoffentlich können wir Euch bald von den Erfolgen berichten.

Weiterlesen...

Migrant

07.10.-31.10.2014

Foto-Wanderausstellung „Unsichtbare Opfer“

Die Foto-Wanderausstellung „Unsichtbare Opfer“ zeigt Fotos von Migranten, die sich ohne Aufenthaltspapiere auf eine lebensgefährliche Reise durch Mexiko begeben. Sie tragen die Hoffnung auf ein neues Leben in den USA in sich, fliehen vor Armut und Unsicherheit in ihren Heimatländern. Eröffnung: Dienstag, 7.10.2014, 17:30 Uhr, Film und Vortrag von Wolfgang Grenz (Amnesty International) Dänische Zentralbibliothek Flensburg, Norderstraße 59 Dauer der Ausstellung: 07.-31.10.2014 Öffnungszeiten: Mo-Fr 9:00-19:00 Uhr / Sa 9:00-14:00 Uhr Mit Fotos von Ricardo Ramirez Arriola, Wolfgang Grenz, Anne-Christine Hild, Christian Poveda, Hauke Lorenz, Luz Kerkeling, Martha Izquierdo

Die (deutsch-dänische) Ausstellung ist nun nach Sonderburg weitergewandert und ist dort voraussichtlich von Januar bis Februar 2015 in der dortigen Bücherei zu sehen.

Weiterlesen...

Gelbe Karte

01.05.2014

100 Gelbe Karten für Katar!

Postkartenaktion im Rahmen der Veranstaltung zum 1. Mai am Südermarkt in Flensburg: aus Protest gegen menschenverachtende Arbeitsbedingungen im Golfstaat Katar wurden 100 Postkarten an den Botschafter des Landes verschickt, die die Einhaltung grundlegender Menschenrechte fordern.

"Behandelt uns endlich wie Menschen"

„Bitte helfen Sie uns, unsere Firma (...) zahlt uns seit vier Monaten keinen Lohn. Wir haben kein Geld für Essen. Wenn wir zu den Behörden gehen, verlieren wir vielleicht unseren Job. Bitte leiten Sie diese Mail an jemanden weiter, der uns helfen kann.“ Diese E-Mail erhielt Amnesty International im Juli 2013 von Arbeitern in Katar.

Weiterlesen...

Zein

13.02.2014

Vortrag Syrien heute-die aktuelle Lage und die Frage der Verantwortung

Vortrag und Diskussion 13.02.2014, Dänische Zentralbibliothek, Norderstr.59.

Dr. Huda Zein lebt seit über 20 Jahren in Deutschland und arbeitet als Dozentin am Orientalischen Seminar der Universität Köln. Als promovierte Soziologin und Islamwissenschaftlerin beschäftigt sie sich seit Jahren mit den gesellschaftlichen Strukturen im arabischen Raum und seit 2011 besonders mit den oppositionellen Kräften in ihrem Heimatland Syrien.

Weiterlesen...

Solidaritaet

26.10.2013

Solidarität für saudische Menschnerechtler

Anlässlich der Allgemeinen Periodischen Überprüfung der Lage der Menschenrechte in Saudi-Arabien durch den UN-Menschenrechtsrat (Universal Periodic Review – UPR) startete Amnesty eine weltweite Solidaritätsaktion für eine Gruppe von Menschenrechtlern in Saudi-Arabien. Flensburg war dabei: unser Foto mit dem Slogan "DEFENDING HUMAN RIGHTS IS NOT A CRIME" entstand während des Interkulturellen Festes 2013. Wir zeigen Solidarität mit 16 saudi-arabischen Menschenrechtsverteidigern, die zu hohen Haft- und Geldstrafen sowie zu Reiseverboten verurteilt worden sind, weil sie versucht haben, eine Menschenrechtsorganisation zu gründen und konstruktive Kritik an der Regierung geäußert haben.

Weiterlesen...

Logo Grenzlauf

21.09.2013

In Bewegung

Spenden Sie zugunsten von Amnesty! Am Samstag, 21.09.2013 findet ein Grenzlauf im Kollunder Wald (Kruså-Wassersleben-Kruså) statt. Wir sind dabei und sammeln Spenden für Amnesty - und zwar nicht mit der klappernden Spendedose vor Ort, sondern vorab über einen Einsatz auf die Läuferin. Unterstützen Sie uns? Dann betreten Sie bitte die Homepage: http://www.amnesty-in-bewegung.de/aib_startseite

Weiterlesen...

Filmtipp

10.11.-13.11.2013

Das Mädchen Wadjda

Herausragender Depütfilm einer saudi-arabischen Regisseurin über ein Mädchen in Saudi-Arabien, das Fahrrad fahren will. Der Film läuft vom 10.11. bis zum 13.11.2013 jeweils um 18:15 Uhr im Kino 51 Stufen: http://www.51stufen.de/startseite.html Filkritik gibt´s unter: http://www.tagesschau.de/kultur/wadjda100.html

Drama von Haifaa Al Mansour, mit Reem Abdullah, SaAr/D 2012, 97 Min.

Weiterlesen...

Der Laden

01.08.2013

Büro am Burgplatz

Wir sind umgezogen! Das Initiativenzentrum in der Norderstraße ist komplett zum Burgplatz 1 gewandert. Die neuen Ladenräume sind heller, freundlicher und günstiger, als die alten. Greenpeace, BUND und ADFC sind nach wie vor dabei, den NABU konnten wir dazu gewinnen. So sind wir nun fünf Organisationen, die sich den Laden teilen. Wir hoffen, weiterhin viel voneinander zu profitieren!

Weiterlesen...

Bananenplakat

03.2013

weltweite Waffenkontrolle

In ganz Deutschland wurden rund 35.000 Unterschriften für ein weltweites Abkommen zum Waffenhandel gesammelt Auch etwa 200 Flensburger unterzeichneten die Forderung nach dem sogenannten Arms Trade Treaty (ATT).Mit Erfolg! Der Vertrag zur Kontrolle des internationalen Waffenhandels wurde am 2.April 2013 in der UNO-Vollversammlung mit überwältigender Mehrheit verabschiedet. Der Vertrag ist ein großer Schritt, auch wenn er nicht alle unsere Erwartungen erfüllt und wichtige Staaten, wie China, Russland und Indien sich bei der Abstimmung enthielten.

Weiterlesen...

Infostand am Südermarkt

01.05.2013

1. Mai am Südermarkt

Für den Schutz von Wanderarbeitern in Südkorea, sowie den Schutz kolumbianischer Gewerkschafter, die Morddrohungen erhielten, sammelten wir zahlreiche Unterschriften im Rahmen der Veranstaltung zum 1.Mai auf dem Südermarkt

Weiterlesen...

Vortrag

23.-28.10.2012

Lasst den arabischen Frühling nicht verblühen!

Lad fortsat det arabiske forår blomstre! Veranstaltungsreihe: Kolding, Aabenraa, Sønderborg, Flensburg

Grenzüberschreitende Veranstaltungsreihe vom 23.-28.10.2012 / Grænseoverskridende Amnesty aktiviteter 23.okt.-28.okt.2012

Weiterlesen...

folk BALTICA-Konzert

11. / 12.05.2012

folk BALTICA 2012

Bei zwei Konzerten des Festivals konnten wir Infos zur AMNESTY-Arbeit geben und viele Unterzeichner unserer Petitionen gewinnen. Vielen Dank an die Festival-Veranstalter! Wir freuen uns auf folk BALTICA 2013!

Weiterlesen...

Petitionen für Gewerkschafter in Vietnam

01.05.2012

Petitionen am 1. Mai

Bei der Veranstaltung zum `Tag der Arbeit´ auf dem Südermarkt konnten wir zahlreiche Unterzeichner unserer Petitionen für einen unter Hausarrest stehenden Gewerkschafter in Vietnam, sowie zum Schutz von Frauenrechten in Ägypten gewinnen.

Weiterlesen...

Infostand?

05.11.2011

Interkulturelles Fest 2011

Als alljährlicher Höhepunkt der Interkulturellen Wochen fand das Interkulturelle Fest 2011 in der Duborg-Skolen statt. Natürlich auch mit Informationen zur Arbeit von AMNESTY INTERNATIONAL und der Einladung mitzumachen. Unsere Petitionsliste zur Freilassung von sieben Menschenrechtlern in Saudi-Arabien fand zahlreiche Unterzeichner, ebenso wie die Petition zum Thema Müttersterblichkeit in Sierra Leone. VIELEN DANK an alle! Und vor allem ein herzliches Willkommen an unsere vier neuen Interessierten!

Weiterlesen...

Ballons

18.06.2011

50 Jahre AMNESTY

In diesem Jahr ist AMNESTY 50 Jahre alt geworden. Das nahmen wir zum Anlass, eine grenzüberschreitende Geburtstagsfeier mit den benachbarten Gruppen aus Süddänemark zu veranstalten. AMNESTY-Gruppen aus Apenrade, Kolding, Frøslev, Sønderborg und Tønder waren dabei. An der Hafenspitze und im benachbarten Frøslev gab es neben Informationen zu unserer Organisation und Geschichte viel Musik, Tanz, tunesisches Essen und einen Wettflug von 50 echt dänischen Brieftauben.

Weiterlesen...