Amnesty International Gruppe Flensburg

Impressum | Login

Gruppe Flensburg

Was ist auf dem Bild zu sehen?

27.09.2017

Neue Hochschulgruppe Flensburg? - !

Infoabend zur Arbeit von Amnesty

Wann: Mittwoch, 27.09.2017, 20 Uhr
Wo: Uni Flensburg, Rotunde, Thomas-Fincke-Straße 3-5

Amnesty-Hochschulgruppen gibt es in zahlreichen Unistädten. Wir wollen jetzt auch in Flensburg eine Hochschulgruppen starten. Jede/r kann mitmachen. Hast Du Lust, aktiv zu werden? Menschenrechtsläufe, Twitteraktionen, Benefizpartys, Vorlesungsreihen, Filmabende, Ausstellungen, Flashmobs - Du kannst Dich in vielfältigster Weise für Menschenrechte einsetzen.

Am 27.09.2017 wollen wir unsere Organisation kurz vorstellen. Es werden auch Studierende aus der Kieler Hochschulgruppe kommen und über ihre Aktivitäten berichten. Dann wird es wahrscheinlich workshopartig weiter gehen: wer hat Lust was zu machen, was für Möglichkeiten gibt es...

Hast Du noch Fragen? Dann am besten über das Kontaktformular dieser Homepage!

Weiterlesen...

Viacrucis

29.06.2017

Viacrucis Migrante – Kreuzweg der Migrant_innen

Einladung zum Filmabend mit Filmemacher

Wann: 29. Juni um 19 Uhr
Wo: Jugendzentrum AAK Neustadt 12, Flensburg (neben Walzenmühle)

Dokumentarfilm (61min, Spanisch mit deutschen UT)

Nicht nur die Flucht über das Mittelmeer nach Europa ist lebensgefährlich, sondern auch eine Reise durch Mexiko in die USA kann tödlich enden. Der Dokumentarfilm „Viacrucis Migrante – Kreuzweg der Migrant_innen“ von Hauke Lorenz gibt Menschen auf dem beschwerlichen Weg ins „Gelobte Land“ eine Stimme.

„Auswandern ist ein Recht und kein Verbrechen“, sagt Alberto aus Honduras. Er ist mit zwei Freunden zu Fuß nur mit einem Rucksack über der Schulter auf dem Weg in die USA. Der Filmemacher Hauke Lorenz trifft die drei Flüchtlinge in Mexiko zufällig auf der Straße und begleitet sie zu ihrem ersten Ziel hinter der Grenze: Die „LA72“, eine spezielle Herberge nur für Migrant_innen und Flüchtlinge in der kleinen Stadt Tenosique.

Weiterlesen...

Zein

2.2.-13.2.2017

Syrien im Blick

Ausstellung "Wir bleiben trotzdem" vom 02.02. bis 13.02.2017

SyrerInnen erzählen von 5 Jahren zivilem Aufstand Do, 02.02.2017, 19.00 Uhr Eröffnung der Ausstellung: Gespräch mit Syrern aus Flensburg

Mo, 13.02.2017, 19.00 Uhr Vortrag und Diskussion mit Dr. Huda Zein Was bleibt? - Die syrische Gesellschaft nach über fünf Jahren Krieg.

Ort: Flensburger Schifffahrtsmuseum, Schiffbrücke 39

Seit über fünf Jahren steht Syrien im Zeichen der Gewalt. Wir haben uns an die Bilder gewöhnt und auch daran, dass kein Ende in Sicht ist. Wie geht es den betroffenen SyrerInnen? Wie denen, die geblieben sind und immer noch für einen demokratischen Staat kämpfen? Wie sehen die, die Hoffnungslosigkeit, tägliche Gewalterfahrung und Angst über die Grenzen getrieben hat, ihr Land? Wie haben sie ihre Flucht erlebt? Wie ist ihre Situation in Deutschland?

Mit der Ausstellung und dem Gesprächsabend zur Eröffnung wird der Blick aus verschiedenen Perspektiven auf Syrien gelenkt.

Weiterlesen...

Was ist auf dem Bild zu sehen?

02.-18.12.2016

Internationaler Briefmarathon 2016

Auch dieses Jahr sind wir in Flensburg wieder dabei: am 7. und 8.12.2016 werden wir im Kino 51 Stufen (vor und nach den Filmvorführungen) vorbereitete Briefe zu ausgesuchten Einzelfällen verteilen und verschicken. Und auch an einer Flensburger Schule beteiligen sich Schülerinnen an der Aktion. Machen auch Sie mit! Der Briefmarathon zeigt eine außergewöhnlich hohe "Erfolgsquote", weil in kurzer Zeit weltweit sehr viele Menschen aktiv werden (heute, am 06.12. haben sich bereits rund 280.000 Menschen beteiligt).

Weiterlesen...

Staffelläufer

28.05.2016

Lauf zwischen den Meeren 2016

Auch in diesem Jahr wird wieder ein Staffelteam beim Lauf zwischen den Meeren mitmachen und Spenden für Amnesty sammeln. Das funktioniert am einfachsten über die Homepage www.amnesty-in-bewegung.de. Der Lauf startet in Husum und landet nach knapp 100 km in Damp. Gleichzeitig werden dort Unterschriften gegen anhaltende Menschenrechtsverletzungen bei der Vorbereitung der Fußball-WM 2022 in Katar gesammelt. Und das alles am 55. Geburtstag vom Amnesty International! Mach mit - mit Deiner Spende!

Weiterlesen...

Bootsfluechtlinge

10.12.2015 - 3.1.2016

Bootsflüchtlinge

Ausstellung

Täglich erreichen uns Meldungen über Flüchtlinge. Viele von ihnen haben lebensgefährliche Fahrten über das Mittelmeer hinter sich. Die Ausstellung „Bootsflüchtlinge“ legt in Fotos und Texten dar, auf welchen Wegen und warum Flüchtlinge aus und über Afrika der afrikanischen Nordküste zustreben, um von dort aus in wenig seetauglichen und überfüllten Booten nach Europa überzusetzen. Es werden die Gefahren und Hindernisse der Reise geschildert, die Abwehrhaltung der „Festung Europa“ und deren Maßnahmen, z. B. der Einsatz der „Frontex“-Schiffe. Insbesondere werden die Menschenrechtsverletzungen angesprochen, die die derzeitige europäische Asylpolitik nach sich ziehen kann oder nicht verhindert. Die Ausstellung wurde vom Asyl-Arbeitskreis des Bezirks Braunschweig gemeinsam mit der Wolfenbütteler Amnesty International-Gruppe erarbeitet. Zur Ausstellung wird die Installation "Refugees" des dänischen Künstlers Jens Galschiøt gezeigt.

Wo: Flensburger Schifffahrtsmuseum, Schiffbrücke 39
Wann: Ausstellungseröffnung 10.12.2015 um 19:30 Uhr

Die Wanderausstellung ist vom 10.12.2015 bis zum 3.1.2016 in Flensburg zu sehen.

Weiterlesen...

Larissa Bender

12.11.2015

Innenansichten aus Syrien

Lesung Larissa Bender

Aus einer friedlichen Protestbewegung hat sich ein grausamer Krieg entwickelt. Millionen Menschen sind auf der Flucht, Hunderttausende wurden getötet, verletzt oder sind in Haft. Auch viele Intellektuelle und Künstler mussten aufgrund individueller Verfolgung das Land verlassen, nur einige wenige sind geblieben. Die Journalistin, Übersetzerin und Dozentin Larissa Bender hat in ihrem Sammelband "Innenansichten aus Syrien" Beiträge von syrischer Schriftstellerinnen und Schriftstellern zusammengestellt, die von innen heraus, also aus syrischer Perspektive zeigen, wie die Menschen ihr individuelles Schicksal und die Zerstörung ihrer Heimat erleben. Dabei reicht das Spektrum von einem in hiesigen Medien kaum wahrgenommenen künstlerischen Aufbruch nach Beginn der Aufstände bis zu Zeugnissen völliger Resignation und Hoffnungslosigkeit.

An dem Abend im Schifffahrtsmuseum wird Larissa Bender zudem aus dem Reisebericht „Die gestohlene Revolution“ von Samar Yazbek lesen, den sie in diesem Jahr aus dem Arabischen übersetzt hat.

Wo: Flensburger Schifffahrtsmuseum, Schiffbrücke 39
Wann: Donnerstag, 12.11. 2015 um 19:30 Uhr

Eintritt frei

Weiterlesen...

Havarie und Zwischen Nacht und Tag

3.11.2015

Lesung Merle Kröger und Doris Gercke

Im Rahmen der NDR-Lesereihe "Der Norden liest" werden die beiden Autorinnen aus ihren Krimis lesen. Es sind Romane in denen es um Flüchtlinge geht.

Doris Gercke, die als "Grande Dame des politischen Krimis" beschrieben wird, hat die Figur der Bella Block erfunden. In „Zwischen Nacht und Tag“ beschäftigt Bella Block das Verschwinden des ehemaligen Chefs der „Frontex“-Truppe, der sich vom Dienst an den Grenzen Europas angewidert zurückgezogen hatte. Es geht um die EU-Grenzschutzagentur „Frontex“, die eingestellte Seenotrettungsmission „Mare Nostrum“ und um den Kampf ums Überleben auf dem Mittelmeer. Auch Merle Kröger thematisiert in ihrem Roman „Havarie“ die Flüchtlingskatastrophe auf dem Mittelmeer. Hier treffen ein Kreuzfahrtschiff und ein Flüchtlingsboot aufeinander. Aus der Perspektive verschiedener Menschen aus aller Welt erzählt sie die Geschichte einer schicksalhaften Nacht.

Wo: Flensburger Schifffahrtsmuseum, Schiffbrücke 39
Wann: Dienstag, 3.11. 2015 um 19:30 Uhr
Karten: im Schifffahrtsmuseum, bei Bücher Rüffer und an allen bekannten Vorverkaufsstellen: 8 EUR, erm.: 5 EUR zzgl. VVK

Weiterlesen...

Badawi

09.07.2015

Lesung Raif Badawi

Am 9. Juli 2015 um 19:30 Uhr laden wir Sie zu einer Lesung des neu erschienenen Buches "1000 Peitschenhiebe - weil ich sage, was ich denke" ins Flensburger Schifffahrtsmuseum ein. Torsten Schütte (Theaterwerkstatt Pilkentafel) liest und Regina Spöttl, die Saudi-Arabien-Expertin von Amnesty wird etwas zu Hintergründen sagen. In dem Buch sind ausgesuchte Blogbeiträge Badawis veröffentlicht, in denen er zu Gleichberechtigung, Freiheits- und Menschenrechten aufruft. Die Texte des inzwischen international sehr bekannten politischen Gefangenen analysieren und kommentieren, sie sind zornig, spottend und für ein Land, wie Saudi-Arabien sehr mutig: Badawi ist zu 10 Jahren Haft, einer hohen Geldstrafe und 1000 Peitschenhieben verurteilt worden. Der Eintritt ist frei.

Weiterlesen...

Staffellauf

30.05.2015

Lauf zwischen den Meeren

Ein Staffel-Team des "Laufs zwischen den Meeren" hat Spenden für Amnesty gesammelt - mit großem Erfolg: sie sind fröhlich in Damp angekommen und haben viele Spenden zusammenbekommen. Wer ein Sportprojekt anmelden will und Spenden für Amnesty sammeln will, kann das ganz einfach über die Seite "amnesty-in-bewegung" tun. Vielen Dank an die LäuferInnen und SpenderInnen!

Weiterlesen...

Ältere Beiträge finden Sie in unserem Archiv.